Espressomaschinen

Siebträgermaschine oder Kaffee-Vollautomat?

 

Die Grundlegendste aller Fragen! Jeder der sich mit Kaffee auseinandersetzt, stellt Sie sich irgendwann die Frage – Siebträger oder Kaffee-Vollautomat?

Siebträgermaschine oder Vollautomat? 

Hierbei handelt es sich um keine triviale Entscheidung, sondern um eine grundlegende, fast schon philosophische Frage. Jeder, der sich intensiv mit Kaffee beschäftigt, muss sich früher oder später entscheiden: Siebträger oder Vollautomat. Wie bei so vielen wichtigen Fragen des Lebens gibt es hier keine universell gültige Antwort. Es kommt, wie man so schön sagt, darauf an. Zum Beispiel darauf, wie hoch dein Kaffeekonsum ist. Oder darauf, ob dein tägliche Kaffeegenuss mehr Ritual oder mehr Mittel zum Zweck ist. Um dir die Entscheidung etwas zu erleichtern, haben wir die Vorteile des jeweiligen Geräts für dich zusammengetragen. So kannst du letztendlich selbst bestimmen, ob du eher Team Siebträgermaschine oder Team Vollautomat bist.

Vorteile der Siebträger Kaffeemaschine

Soviel vorab: Kaffeezubereitung mit dem Siebträger kostet Geld, Zeit und Nerven. Dafür kannst du mit der Siebträger Kaffeemaschine nach einigen Versuchen ein Geschmackserlebnis der Spitzenklasse erzielen. Bei Verwendung hochwertiger Kaffeebohnen und optimaler Einstellung ist der Kaffee aus dem Siebträger sowohl Filterkaffee als auch Kaffee aus dem Vollautomaten geschmacklich überlegen. Aus diesem Grund schwören eingefleischte Kaffeeliebhaber auf die Siebträgermaschine. Außerdem schätzen sie den zeremoniellen Charakter der Kaffeezubereitung mit dem Siebträger. So muss man für eine Tasse Kaffee zwar mehrere Arbeitsschritte akribisch befolgen, diese werden jedoch schnell zum Ritual. Spätestens, wenn man das schwarze Gold in die Tasse fließen sieht und der leckere Geruch die Nase füllt, breitet sich ein Glücksgefühl aus. Kaffee aus der Siebträgermaschine ist Kaffee für alle Sinne. Hinzu kommt, dass dieses anschauliche Gerät vergleichsweise leicht zu reinigen ist. Im Vergleich zu Vollautomaten wird das Innere einer Siebträger Kaffeemaschine nur von heißem Wasser durchlaufen. Deshalb genügt es, diese nach Gebrauch mit Wasser zu durchspülen. Zwar muss das Kaffeesieb nach jeder Tasse abgeklopft werden, um den Trester zu entfernen. Hierbei handelt es sich jedoch um einen einfachen Handgriff. Auch die Reinigung der Brühgruppe gestaltet sich als nicht gerade aufwändig. Preislich gibt es bei der Siebträger Kaffeemaschine viele Kategorien. Einsteigermodelle für Einzelpersonen gibt es bereits für wenige hundert Euro, beliebte Modelle für den Einsatz im Café können schnell mehrere tausend Euro kosten.

Vorzüge des Vollautomaten

Bereits die Bezeichnung dieses Geräts verrät dessen größten Vorteil. Hier wird der Kaffee auf Knopfdruck komplett automatisch zubereitet. Dadurch eignet sich der Vollautomat besonders für Menschen, die chronisch in Eile sind und weder Zeit noch Lust haben, für eine Tasse Kaffee mehrere manuelle Schritte durchzuführen. Aufgrund seiner hohen Effizienz und einfachen Bedienung ist der Vollautomat gerade in Büros oder Werkstätten, aber auch in größeren Haushalten beliebt. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Vollautomaten in der Regel verschiedene Zubereitungsarten von Kaffee auf Knopfdruck bereithalten. So zaubert ein Vollautomat mit Milchbehälter auch italienische Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato in Windeseile. Hier liegt ein Vorteil gegenüber einer Siebträger Kaffeemaschine vor, denn bei vielen Modellen muss die Milch separat und manuell aufgeschäumt werden. Preislich bewegen sich Vollautomaten, ähnlich wie Siebträgermaschinen, zwischen niedrigen dreistelligen und hohen vierstelligen Beträgen. Ist der Vollautomat günstig, eignet er sich wahrscheinlich eher für den privaten Gebrauch bei moderatem Kaffeekonsum. Teure und qualitativ hochwertige Modelle hingegen sind für den Einsatz im Büro oder anderen Orten mit ausgeprägtem Kaffeekonsum wie gemacht. 

Siebträger oder Vollautomat, das kannst nur du entscheiden

Wie zu Beginn gesagt und in den vorherigen beiden Textabschnitten erläutert, haben beide Maschinen ihre Vorteile. Im Endeffekt kommt es ganz darauf an, wie sich deine Beziehung zu Kaffee gestaltet. Bist du auf der Suche nach einem einmaligen Geschmackserlebnis und bereit, dafür etwas mehr zu leisten, dann empfehlen wir dir eine Siebträgermaschine. Wenn guter Kaffeegeschmack für dich zwar wichtig ist, aber auch Geschwindigkeit eine Rolle spielt, dann würde ein Vollautomat wohl besser zu dir passen.

Unsere Entscheidung fiel auf den Siebträger

Auch persönlich hat sich jeder von uns intensiv mit der Frage beschäftigt. Wie wir uns entschieden haben? Kurzum, unser Name ist Programm: wir haben die Entscheidung für den Siebträger nie bereut, können aber die Entscheidung zum Vollautomaten komplett verstehen. Ein Vollautomat bringt auf einfachste Weise guten Kaffee zu dir nach Hause. Einmal drücken – Espresso. Schnell nochmal drücken und die Frau des Hauses bekommt unkompliziert einen Cappuccino – das funktioniert bei manchen Modellen sogar über eine App.

Für uns ist Kaffee mehr als die Tasse, die morgens vor der Arbeit gierig in den Rachen gekippt wird. Wir genießen Kaffee. Und Genuss fängt nicht erst mit dem Trinken an: Der Geruch von frisch gemahlenem Kaffee am morgen, das akribische Tampen und der Genuss für die Augen wenn der perfekte Wachmacher aus dem Siebträger in die Tasse tröpfelt. Kaffee aus der Siebträgermaschine ist eine Wohltat für alle Sinne. Natürlich bedarf es der ein oder anderen Versuchs-Tasse und viele Minuten des Ausprobieren. All das lohnt sich aber spätestens in dem Moment, in dem du die erste wirklich gute Tasse gezaubert hast.

Mehrmals am Tag genießen wir einen Espresso, einen Cappuccino oder Americano und jedes mal schauen wir gespannt auf das Endergebnis und können das schwarze Gold noch intensiver genießen. Uns ist bewusst, dass unser Fazit und die daraus resultierende Kaufempfehlung sehr subjektiv ist. Dennoch hoffen wir, euch den Lifestyle, der mit einem solchen Siebträger Prachtstück (egal von welcher Marke) einhergeht, näher bringen zu können.

 

Eure Siebträgerbande

PS: Was ist euer schönster Kaffeemoment am Tag?

 
 

Tags: , ,

Related Articles

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • hat genau meine Entscheidungsfindung beeinflusst! Danke euch für den Beitrag!

    Antworten
  • Hallo ihr Kaffeenerd’s!!!
    Ich befasse mich mit dem Thema Kaffee auch schon ein paar Jahre und muss euch zustimmen und wieder sprechen. Bei mir zuhause haben wir einen Vollautomaten und einen Siebträger. Natürlich ist der Siebträger die kunstvolle Art des Kaffee trinken. Aber mit 3 kleinen Kinder und einem ausgiebigen Arbeitsleben ist der Vollautomat unabdingbar um Genuss und Praxis zu vereinen. Das wichtigste beim Vollautomat ist neben den Bohnen ganz klar die Pflege!!! Wenn die Maschine nicht Sauber ist schmeckt der Kaffee bei den besten Bohnen nicht. Da hab ich schon echt schlimme Sachen gesehen. Viele vergessen das sie hier ein Lebensmittel zubereiten. Deshalb sag ich wenn es an Zeit mangelt dann holt euch euren Kaffee unterwegs und spart euch die Eckeleien wenn ihr nach 3 Wochen denkt ich ich mach mal die Maschine sauber. Ein Vollautomat sollte 2 mal die Woche sauber gemacht werden.
    In diesem Sinne!!!
    Grüße vom Doc

    Antworten
    • Siebträgerbande
      März 30, 2020 8:12 am

      Hey Doc!

      Vielen Dank für deinen Kommentar. Da sind wir voll bei dir 🙂 Reinigung ist sehr wichtig.
      Natürlich muss die Maschine auch zur Lebenslage passen. Du hast ja die beste Variante gewählt und beistzt direkt zwei Maschinen. Stark 😉

      Viele Grüße von der

      SIEBTRÄGERBANDE

      Antworten
  • […] du Kaffee genauso liebst wie wir, empfehlen wir ganz klar zum Kauf einer Siebträger Kaffeemaschine. In unserem Beitrag kannst du genau nachlesen, welche Vorteile eine solche Espressomaschine für […]

    Antworten
  • […] Menge an Kaffeepulver herstellen und direkt verwerten. Manche Siebträgermaschinen und viele Vollautomaten haben den Luxus einer integrierten Mühle. Eine separate Kaffeemühle hat im Gegenzug den Vorteil, […]

    Antworten
  • […] hast gerade deine Siebträgermaschine oder deinen Vollautomaten und sogar die richtige Kaffeemühle gekauft, schon wartet die nächste Herausforderung. Welche […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü